logo PG Fährbrück

Endlich ist es so weit. Endlich erklingen wieder Konzerte. Anfangs ausschließlich im Freien möglich, dürfen jetzt auch wieder Konzerte im Innenraum stattfinden. Am 14. November 2021 ist ein Konzert in der Wallfahrtskirche Fährbrück.

Denn: Welcher Innenraum bietet einen besseren Rahmen für klangvolle Blasorchestermusik als eine Kirche? Das Symphonische Blasorchester mit seinem Dirigenten Manuel Scheuring wird am 14. November 2021 um 17.00 Uhr die Wallfahrtskirche Fährbrück mit großen Klängen und zahlreichen Emotionen erfüllen.

Zu hören sind u.a. „Finlandia“ von Jean Sibelius, der „Abendsegen“ aus Hänsel und Gretel von Ernst Humperdinck, „Nostradamus“ von Otto M. Schwarz und den „Canterbury Choral“ von Jan van der Roost, der die Kathedrale von Canterbury im Englischen Kent eindrucksvoll beschreibt.

Darüber hinaus wird Andreas Kleinhenz auf seinem Flügelhorn „Someone like you“ aus dem Musical „Jekyll & Hyde“ präsentieren. Insgesamt erwartet die Zuschauer ein ausgewogenes und vielfältiges Konzertprogramm, welches sicher auch die lange Wartezeit auf ein „Live“-Konzert entschädigen wird.

Der Eintritt ist frei. Alle Konzertbesucherinnen und -besucher werden gebeten, sich an die 2G-Regeln (geimpft oder genesen) zu halten. Grundlage ist die aktuelle Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Beim Einlass sind vorzulegen:
Impfpass oder Impfzertifikat (digital/Papier) oder
Genesenen-Nachweis (mindestens 28 Tage alt und Ausstellung maximal vor sechs Monaten) oder
Schülerausweis

 

­