logo PG Fährbrück

„So einen schönen Kindergarten habe ich noch nie gesehen“, lobte Prior Pater Jakob Olschewski aus Fährbrück das neue Domizil der Kindergarten- und Krippenkinder und dessen „viel Platz und Licht“. Nach knapp zwei Jahren Bauzeit wurde er am Montag in Hausen eröffnet.

Alle derzeit 20 Regelkinder und die vier Krippenkinder waren am aufregenden Tag des Einzugs dabei und die 18 Grundschulkinder kamen zur Mittagsbetreuung nach Schulende dazu. Die kleine Segnungsfeier mit Augustinerpater Jakob setzte den passenden Anfangspunkt und wurde mit vielen guten Wünschen zum künftigen Kindergartenbetrieb begleitet.

Kurz vor dem Einzug haben die Verantwortlichen des Trägervereins St. Elisabeth, das Erzieherteam um Kindergartenleiter Toni Witt und etliche Eltern noch tüchtig geschafft. Die letzten Möbel vom bisherigen Kindergarten wurden umgezogen und die Spielsachen, Bücher, Ordner und allerlei Gebrauchsgegenstände mehr an ihren Platz geräumt.

Ihrem „alten Kindergarten“ sagten die Kinder beim Morgenkreis Adieu. Dann zogen sie mit Luftballons und je einem Spielzeug in der Hand hoch in den Neubau. Dort wurden sie von Oliver Saccavino, dem Vorsitzenden des Trägervereins St. Elisabeth, freundlich in Empfang genommen.

Der neue Kindergarten war zum Einzug hübsch dekoriert mit Luftballons und bunten Martinslaternen. Bis zur Segnungsfeier mit den Verantwortlichen des Elisabethenvereins und Architekt Benedikt Gerber durften die Kinder die hübschen Spielelemente bereits ein erstes Mal testen. Sie werden noch viel zu entdecken haben!

Bei der Eröffnungsfeier sangen die Erzieherinnen und Kinder ein Lied zum festlichen Tag und lobten Gottes Liebe und Güte. Pater Jakob segnete das Haus mit Weihwasser und wünschte den Kindern gute Freunde, ein friedliches Miteinander und viel Spaß und Freude. Sie sollen „eine schöne Kindergartenzeit haben“, waren sich die Erwachsenen einig.

Norbert Wendel vom Bauausschuss dankte allen, die am Gelingen des Projekts beigetragen haben und Architekt Gerber „für die tolle Planung“. Das Haus mit seinem angenehmen Charakter sei ein Schmuckstück geworden. Im Frühjahr werden die Spielgeräte im Freien aufgestellt und die offizielle Eröffnungsfeier soll am 1. Mai 2021 sein.

Der neue Kindergarten hat 62 Plätze. Im November werden neue Regel- und Krippenkinder eingewöhnt und das Personal auf zwei Vollzeitkräfte und fünf Teilzeitkräfte erhöht.

­