logo PG Fährbrück
Zu einem „Konzert im Advent“ lädt der Musikverein Unterpleichfeld ein. Es ist am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, um 17 Uhr in der Wallfahrtskirche Fährbrück. Der frühbarocke Kirchenraum mit seiner ausgezeichneten Akustik wird sicher zur Einstimmung in die vorweihnachtliche Zeit beitragen.

Zum achten Mal lädt ein Vorbereitungsteam in Hausen zum „Fährbrücker Sternenzauber“ ein. Das ist eine runde und herzliche Veranstaltung in der Wallfahrtskirche Fährbrück sowie im Klostergarten und Nebengebäuden des Augustinerklosters Fährbrück. Es gibt ein Benefizkonzert, einen erstklassigen Adventsmarkt und ein stimmiges kulinarisches Angebot.

Die Verantwortlichen der kirchlichen Jugendarbeit der Pfarreiengemeinschaft Fährbrück laden zu einer Leuchtfeier ein. Sie ist am Freitag, 17. November 2017 von 19.30 Uhr bis 22 Uhr in Gramschatz. Das Motto heißt: "Mein Licht in der Nacht".

Ihren Kirchenpatron St. Wolfgang von Regensburg hat die Pfarrgemeinde in Hausen gefeiert. Den Festgottesdienst mit Fahnenabordnungen der Vereine, der örtlichen Musikkapelle und vielen Ministranten ist abwechslungsreich unter Einbeziehung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gestaltet worden.

Ein außergewöhnliches Klangerlebnis schenkten die Schweinfurter Parforcehornbläser unter der Leitung von Hornmeister Reiner Kloss den Besuchern der Hubertusmesse am 5. November 2017 in Fährbrück. Der Hubertusverein Fährbrück mit seinen rund 3000 Mitgliedern in ganz Unterfranken hatte zu dieser klassischen Messe zu Ehren des hl. Hubertus in die Wallfahrtskirche eingeladen.

Adalbert Weisenberger ist seit Oktober 1997 der zuverlässige Organist in der Kirche Erbshausen-Sulzwiesen. Anlässlich dieses 20-jährigen Jubiläums bedankten sich Pater Romuald und der Kirchenpfleger Herbert Rügemer mit einer Dankesurkunde und einem Weinpräsent.

Ihr jährliches Pfarrfest zum Patrozinium ihres Kirchenpatrons St. Lambertus hat die Pfarrei Opferbaum zum Anlass genommen, zwei Menschen ein besonderes Dankeschön zu sagen. Maria Büttner legte ihr Amt als Wortgottesdienstbeauftragte nieder und Pater Ladislaus Duda war vor 30 Jahren Pfarrer in Opferbaum geworden.

In einem Familiengottesdienst am 1. Oktober 2017 hat sich die Kirchengemeinde St. Albanus in Erbshausen-Sulzwiesen (Dekanat Würzburg rechts des Mains) bei Renate Westheermann bedankt. Anlässlich ihres 70. Geburtstags im August legte sie ihre Ämter als Mesnerin und Wortgottesdienstleiterin nieder. Zum Jahresende wird sie auch die Verantwortung für die Annahme der Messintentionen und das Erstellen der Gottesdienstordnung abgeben.

Drei neue Ministranten für die Kirchengemeinde St. Albanus – Die Kirchengemeinde St. Albanus in Erbshausen-Sulzwiesen hat drei neue Ministranten. Pater Romuald Grzonka OSA hieß Anna-Lena Gößmann, Inka Sammeth und Linus Walter im Sonntagsgottesdienst am 1. Oktober 2017 im Kreis der Messdiener willkommen.

Prior und Wallfahrskurator Pater Christoph Weberbauer OSA hat eine Bitte an die Gottesdienstbesucher. Es geht um das Füllen der Kirchenbänke in Fährbrück und das Näherrücken an den Altar. In der Gottesdienstordnung für den Monat Oktober 2017 formuliert er seine Bitte:

Bei einem Vespergottesdienst am 24. September 2017 in der Wallfahrtskirche und mit einem Sektempfang haben sich die beiden Pfarreiengemeinschaften „Fährbrück“ und „Volk Gottes an Pleichach und Main“ von Diakon Uwe Schaub verabschiedet. Drei Jahre war der 44-jährige Zeuzlebener ständiger Diakon rund um Fährbrück gewesen. Nun geht er mit Mut und Gottvertrauen neue Wege.

Mit einem heiteren und harmonischen Fest unter Freunden hat der Hubertusverein Erbshausen-Sulzwiesen am 17. September 2017 seine neue Kapelle eingeweiht. Augustinerpater Romuald Grzonka segnete die St.-Hubertus-Kapelle und die eigens geschnitzte Holzfigur des Patrons der Jagd und übergab das kleine Gotteshaus auf einer Anhöhe zwischen Erbshausen-Sulzwiesen und Hausen seiner Bestimmung.

­