logo PG Fährbrück

„Du bist, was du isst!“, unter diesem Gedanken fand die Fastenpredigt am zweiten Fastensonntag in der Wallfahrtskirche Fährbrück statt.

Die Fastenpredigten an den diesjährigen Fastensonntagen sind jeweils um 17 Uhr.

Prior Pater Jakob Olschewski sprach vom Thema Wandlung und vom gleichen Wert jedes Menschen. Grundlage war ein Lesungstext aus dem Korintherbrief des Apostels Paulus an die ersten Christen in der quirligen Gemeinde der griechischen Hafenstadt Korinth.

Wandlung in einem Gottesdienst bedeute nicht nur die Verwandlung von Wein und Brot, sondern auch die innere Wandlung des Menschen zum Guten hin.

Im Rahmen des Gottesdienstes gab es an vier kleinen Tischen im Kirchenraum eine Agape-Feier mit Wein und Brot, einer brennenden Kerze und Segenswünschen. Dabei kamen die Menschen an den Tischen miteinander ins Gespräch.

Am 15. März 2020 sind bei der Fastenpredigt insbesondere Paare angesprochen, die ihr Eheversprechen erneuern und einen Paarsegen erhalten möchten. Das Thema heißt: "Eher nicht – oder doch?“

Am vierten und fünften Fastensonntag und am Palmsonntag 2020 geht es um die Themen Weihe, Krankensalbung und Beichte.

­