logo PG Fährbrück
Am 1. September 2019 wurde Pater Jakob Olschewski OSA als neuer Prior des Augustinerklosters und Seelsorger der Wallfahrtskirche Fährbrück begrüßt. Bei einem vom Pfarrgemeinderat Hausen organisierten Umtrunk nach der sonntäglichen Eucharistiefeier auf der Südseite der Kirche bestand Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen.

Beim „Willkommen“ im Gottesdienst wurde Pater Jakob vom Hausener Bürgermeister Bernd Schraud, Bruno Strobel aus Vorsitzenden des Katholischen Männervereins St. Hubertus und Hiltrud Altenhöfer im Namen der Pfarreiengemeinschaft Fährbrück begrüßt.

Sie stellte dabei die gegensätzlichen Spannungsfelder der Wallfahrtskirche heraus. „Fährbrück im Tal sieht man von überall“ und „Verborgen und stille im fränkischen Gau“ – beides beschreibe die Lage und Situation in Fährbrück recht gut.

Pater Jakob möchte Fährbrück als Wallfahrtsort und geistliches Zentrum erhalten und weiter ausbauen. Bei der Begegnung auf der Obstwiese neben der Kirche knüpften die Gottesdienstbesucher erste Kontakte mit dem neuen Prior.

­