logo PG Fährbrück

Im Gottesdienst am Faschingssonntag in der Hausener Pfarrkirche hat Pater Marcellus Jahnel den diesjährigen Sessionsorden des Karnevalclubs Hausen (KCH) überreicht bekommen.

Mit einem Küsschen rechts und links hängte Ordenskanzlerin Sonja-Flammersberger-Ziegler den Orden mit einem Motiv zum 10-jährigen Jubiläum des „Fährbrücker Sternenzaubers“ dem Seelsorger um den Hals.

Sitzungspräsident André Ziegler verwies darauf, dass der Fasching im christlichen Glauben seinen Ursprung hat und dass es wichtig ist, einmal alle Sorgen hinter sich zu lassen und fröhlich zu sein.

Pater Marcellus war aus gesundheitlichen Gründen in diesem Jahr nicht zu den beiden Prunksitzungen des KCH gekommen. Deshalb sei der Faschingsorden nun zu ihm ins Gotteshaus getragen worden.

Augustinerpater Marcellus bedanke sich und lobte die rührige KCH-Abteilung. Er bewundere vor allem die Jugendarbeit und die Tänze von Klein bis Groß. Das Engagement für die Vereine und das fränkische Brauchtum wären wichtige Elemente zur Förderung der Dorfgemeinschaft.

­