logo PG Fährbrück
Der Konvent der Augustiner in Fährbrück lädt am 25. August zur Mitfeier des Augustinusfestes ein. Im Festamt, bei einem Orgelkonzert, einem Vespergottesdienst und einer Begegnung wird der Gedenktag des Ordensgründers Augustinus gewürdigt. Gleichzeitig wird Pater Christoph Weberbauer an diesem Tag verabschiedet.

Vier Jahre lang war Pater Christoph Prior des Konvents Fährbrück und Wallfahrtskurat der Wallfahrtskirche gewesen. Die ruhe Lage in freier Natur sei ihm „als Bauernbursch und Bub vom Dorf ein wahrer Genuss" gewesen. Auch die „Wallfahrtskirche mit ihren einladenden Möglichkeiten der Verkündigungen" begeistere ihn.

Künftig übernimmt Pater Christoph im Würzburger Augustinerkloster neue Aufgaben. Er denkt dankbar zurück an erfüllende Gottesdienste, an intensive Begegnungen mit vielen Menschen sowie die Feier seines 75. Geburtstages und des 50-jährigen Priesterjubiläums im Mai dieses Jahres.

Neben seinen Aufgaben als Prior und Wallfahrtskurat etablierte Pater Christoph in Fährbrück die Gottesdienste „Brücken-Zeit", belebte das Ritafest und führte Besinnungstage durch. Die Renovierung des Kirchturms und Segnung des neuen Turmkreuzes fällt in seine Amtszeit.

Pater Christoph stammt aus Biebelried und ist seit Kindertagen mit Fährbrück eng verbunden. Dass seine Verabschiedung mit dem Festtag des hl. Augustinus zusammentrifft, sieht er als Fügung. Es ist seine Passion, die Spiritualität des Ordensvaters weiter zu geben.

Pater Christoph wird am 25. August 2019 um 10 Uhr den Festgottesdienst zum Hochfest des Hl. Augustinus in Fährbrück zelebrieren. Um 17.30 Uhr ist ein Orgelkonzert von Erwin Horn und um 18 Uhr ein Vespergottesdienst mit anschließender Begegnung im Klosterhof.

Der Nachfolger von Pater Christoph wird im Anfang September sein Amt antreten. Zur Verabschiedung von Pater Christoph und zum Mitfeiern des Augustinusfestes sind alle herzlich eingeladen.

­